Dienstag, 18. Juni 2013

Alltag mit Baby

Jetzt sind wir schon den 4. Tag zu Hause als kleine Familie. Und so gaaanz langsam bekommen wir ein wenig Routine.
Der Alltag sieht jetzt anders aus. B.enno ist bisher ein sehr unkompliziertes Kind. Er meckert wirklich nur bei Hunger, Bauchweh oder voller Windel. Wenn er wach ist liegt er gerne neben uns auf dem Sofa und schaut mit großen Augen in die Welt. Bei Bauchweh liegt er bei uns auf den Beinen und wir turnen die bösen Pupsis raus. Am schönsten liegt es sich jedoch bei Papa auf dem Bauch. Da wird dann zufrieden geschlafen. Papa ist sowieso der Größste im Moment. Er ist der menschliche Schnuller und verbringt Stunden damit klein B.enno an seinem kleinen Finger nuckeln zu lassen. :)

Leider klappt das stillen noch nicht so gut. Im Krankenhaus war er lange zu schwach und fiel schnell unter die 10%-Marke. Von der Technik her kann er es, er trinkt jedoch nicht lange genug. Daher habe ich bereits im Krankenhaus angefangen abzupumpen.Das klappt ganz gut, Milch habe ich jedenfalls genug. Ab und zu lege ich ihn an, damit er das Trinken an der Brust nicht verlernt. Er trinkt dann auch, schläft nach kurzer Zeit jedoch immer noch vor Erschöpfung ein. Wir machen uns jetzt aber keinen Stress und versuchen es einfach immer wieder, den Großteil der Milch gibt es jedoch aus dem Fläschchen.

Der Tagesabluaf sieht folgendermassen aus: Milch warm machen, wickeln, füttern, Abpumpen, Zubehör reinigen, sterilisieren, Baby beim schlafen beobachten/Pupsis rausturnen/bespaßen und wieder von vorn.

Die Nächte sind ziemlich gut. Wir füttern ihn um 23Uhr das letzte mal und gehen dann alle zusammen schlafen. Spätestens um 3Uhr wird gefüttert, gewickelt, abgepumpt und sterilisiert, danach schläft er bis 7Uhr durch. Es gibt nochmal ein Fläschchen und während ich den Vaporisator laufen lasse und abpumpe lege ich den Kleinen zu seinem Papa ins Bett, wo die zwei nochmal für eine Stunde weiterschlafen. 

Kommentare:

  1. Das ist ja ein super niedliches Foto! Herzlichen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied, hab ich irgendwie verpasst die Geburt, aber ist ja noch nicht sooo lange her.
    Viel Spaß zu Dritt!
    Steph

    AntwortenLöschen
  2. wow, so jung und doch ist sein Gesichtchen schon so eindeutig, will sagen hat Wiedererkennungswert! Die Haare passen suuuuper/stehen ihm!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Er kann auch gaaanz tolle Grimassen ziehen, wir lachen uns hier regelmäßig kaputt. :)

      Löschen
  3. Hallo,

    über Punkelmunkel bin ich hierhergestolpert... kennst Du das Stillbuch von Hanna Lothrop?

    Besorg es Dir... mach Dir nicht so einen Kopf...das kommt alles... manchmal braucht es ein wenig Geduld...

    Ich habe mein erstes Kind nicht stillen können, weil ich sehr wenig Unterstützung durch die Hebammen und Kinderkrankenschwestern erhielt... beim 2. habe ich mich nicht beirren lassen und NIE (ich schreie es nochmal NIE) mein Kind gewogen, obwohl er nur mit 2900 g geboren wurde und naturbedingt dann nachder Geburt auf 2700 abgenommen hat... ich habe einfach nach Gefühl gestillt und so lange er zufrieden war, mir keinen Kopf gemacht...

    und leider habe ich dann doch im 6. Monat auf die Kinderärztin gehört, dass wir unbedingt zufüttern müssten...weil er so zierlich war... er hat sich dann im 8. Monat selbst abgestillt...

    er ist heute immer noch ein schmales Kind... aber kerngesund...

    ich wünsche Dir alles Gute...

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      vielen Dank für den Tipp mit dem Buch. :)

      Stress habe ich im Moment keinen, wahrscheinlich weil es mit dem Abpumpen sehr gut klappt. Mir ist nur wichtig, dass er Muttermilch bekommt und ich nicht zufüttern muss.

      Es ist noch lange nicht zu spät, um wieder zum Vollstillen zurückzugehen. Mein Plan ist, nach und nach immer mehr Mahlzeiten wieder zu stillen und das Pumpen so zu reduzieren. Meine Hebamme unterstützt mich sehr dabei und ist ebenfalls der Meinung, dass wir das alles ohne Druck und Zwang angehen sollten.

      Hauptsache, wir fühlen uns alle wohl dabei. :)

      Liebe Grüße zurück
      Missy

      Löschen