Samstag, 27. September 2014

Mal so nebenbei

Ja, die Bloggerei kommt zu kurz. Aber Bilder gehen immer. Jawoll. Wer mir bei Instagram folgt wird sie schon kennen, Sorry. :)


  B.enno läuft. So viel und so gut, dass ich schon ganz oft mit laufendem Kind und ohne Kinderwagen (nur mit Emei als Sicherheitsnetz) unterwegs war. Die Wege dauern jetzt länger und wir sind uns oft nicht einig, in welche Richtung wir laufen wollen, aber es macht Spaß. 
Und ich hoffe, er verzeiht mir die missratene Frisur eines Tages (ich werde ihm nie nie mehr die Haare schneiden!!). 

 Auf dem Weltkindertag bekam B.enno von seinem Papa einen Luftballon, der heiss und innig geliebt wird.

 Unser Montessorimoment: Schüttübung. Und alles aus purer Eigenmotivation.

So ein Spielplatz in der Einflugschneise des Kölner Flughafens ist super. :)

Kommentare:

  1. Liebe Missy!
    B.enno hat aber auch viele Haare... und die wachsen schnell. Wir haben jetzt mal den Babyflaum abrasiert mit einem Langhaarschneider. Aber meine Schwägerin ist auch Friseurin - die hat ihn sich einfach geschnappt beim Spielen.
    Süß find ich die Schüttubung und das Einkaufsbild.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  2. Der Süße :) so groß ist er schon wahnsinn! Ich freu mich schon so endlich diese kleinen Einkaufswagen nehmen zu dürfen :-D

    AntwortenLöschen
  3. Der Luftballon ist aber auch toll, den würde ich auch mit mir rumtragen wollen. Indianerbananen sind wirklich toll, ich hab mir auch die SAmen aufgehoben, aber große Hoffnung auf Erfolg habe ich nicht?
    Wo wäre denn der beschriebene Hausflohmarkt? Ich bin ohne Auto leider nicht sehr mobil. Und ich bin auch nicht wirklich eine Viel-Shopperin auf Flohmärkten, also 2 von 3 Flohmärkten oder Trödelbesuche komme ich ohne Beute heim. Also bitte keine allzugroßen Hoffnungen machen.
    Liebe Sonntagsgrüße
    Steph

    AntwortenLöschen