Dienstag, 16. April 2013

Kreissaalbesichtigung

Ich befinde mich im letzten Drittel der Schwangerschaft. Der kleine B. muss also in naher Zukunft sein warmes Zuhause verlassen.
Heute haben wir uns daher auf dem Weg in die Innenstadt gemacht und uns die Uniklinik angeschaut.

Im Kolloqiumsraum versammelten sich sehr viele interessierte Paare und der Oberarzt und zwei Hebammen (der Chefarzt stellte sich auch kurz vor) erzählten viel Interessantes. Nach einer halben Stunde nahmen sie sich nochmal eine halbe Stunde Zeit, um alle Fragen zu beantworten, danach gab es eine Führung durch die Räumlichkeiten.

Fakt ist, wenn man zur Entbindung eine Wellnessoase erwartet mit hochmodernen, farblich abgestimmten Räumen, Räucherstäbchen und Palmen ist man da falsch. Die Entbindungsstation hat Kelleratmosphäre und die Räume haben teilweise nur kleine Fenster (der Raum mit Entbindungswanne z.B. hat gar kein Fenster).
Das ist mir allerdings ziemlich egal. Mir ist wichtiger, dass zu jeder Zeit dort Fachkräfte aller Fachrichtungen anwesend sind, die ihr Handwerk verstehen. Die PDA wird z.B. nur von "sehr erfahrenen" Anästhesisten gegeben, die Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen wie z.B. der Kardiologie ist gegeben und überhaupt strahlen die eine wahnsinnige Ruhe aus, weil sie einfach Erfahrung mir komplizierten Schwangerschaften und Geburten haben. Die verstehen ihr Alltagsgeschäft und sind medizinisch auf dem neuesten Stand.
Noch dazu sind sie stillfreundlich, legen großen Wert auf Bonding und bieten Familienzimmer an.

Mir gefällt´s da. :)

Kommentare:

  1. Wir haben uns vor einer Weile das EVK Bergisch Gladbach angeschaut und waren überrascht wie familiär und warm die Atmosphäre da ist. Nix Keller. :-) Das wär auch nix für mich denk ich. Brauch jetz auch kein schnick und schnack, aber wohlfühlen muss man sich....Wenn Du dort ein gutes Gefühl hattest, dann ist das die beste Voraussetzung!! LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manche Geburtskliniken sind wirklich eher Hotels mittlerweile. Finde ich generell super, steht auf der Prioritätenliste nur nicht ganz oben.
      Ich denke unter Wehen ist mir die Farbe der Wände oder der Fliesen dann ziemlich egal.
      In 2 Wochen schauen wir uns das KH Porz an, damit ich was zum vergleichen habe. Danach entscheide ich dann aus dem Bauch heraus.

      (Köln muss in der Geburtsurkunde stehen, das ist Bedingung. :D)

      Löschen
  2. Wie sagt man so schön
    Es kommt nicht immer auf das Äußere an.
    Ich würde auch immer wieder in ein KH (war ich vor 10,wie auch vor fast 5 Jahren)gehen und dann lieber "Kellerräume" als ein "gemütliches Wohnzimmerfeeling" vorziehen,wenn die "Fachlichkeit" der Angstellten sicher und stabil klingt und es sich auch so anfühlt.

    Alles Gute euch 3en

    LG Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt wohl. Fachlich haben die mich absolut überzeugt.

      Danke! :)

      Löschen