Sonntag, 29. Dezember 2013

29 Wochen Babyleben

29 Wochen Baby sein
Lieblingsbeschäftigung: viele neue Töne produzieren, rumkreischen, Hände anlutschen und viel durch die Gegend kullern
Lieblingsspielzeug: Hände, Holzring und Spiegel
Das ist neu: B.enno mag gar keinen Brei mehr
Probiert: Broccoli, Pastinaken-Birnenbrei (ging gar nicht), Birnenbrei pur (ging auch nicht), Fladenbrot und Brötchen
Das mag ich gar nicht: Hindernisse beim Kullern und dass ich nicht unter der Heizung spielen darf

29 Wochen Eltern sein
Neue Erkenntnisse: Man sollte sich bei der Beikosteinführung keinen Stress machen, Essen soll Spaß machen. Und zuviel Auswahl und Abwechslung ist auch nicht unbedingt nötig. B.enno is(s)t jedenfalls sehr interessiert und hat zugleich einen eigenen "Begriff" für "Ich will stillen" gefunden: Guigui.
Sorgen: Mama hat mal wieder einen Milchstau...
Schreckmoment: -
Geshoppt: Ahoi-Tragetuch von Kokadi, es ist sooooo schön!!
Dafür fehlt die Zeit: -
Der glücklichste Moment: Das erste Weihnachtsfest mit B.enno. Wir haben dekoriert, einen Baum geschmückt (mit zwei eigenen Kugeln von B.), Geschenke ausgepackt, lecker gegessen und viel Zeit miteinander verbracht.
Nächte/Schlaf: Wechselhaft wie immer.
Darüber freuen wir uns: Oma und Onkels waren zu Besuch und haben viele, wunderschöne Geschenke von der ganzen Familie mitgebracht. (Deja vue?)
Das macht Mama glücklich: Der Haarausfall hat ein Ende!!
Das macht Papa glücklich: Durch die Feiertage viel Zeit mit Baby und Frau zu haben.

Kommentare:

  1. Weihnachtsbaum bilder sind toll :-))♥

    AntwortenLöschen
  2. Oh je. Das mit dem Essen kenne ich auch sehr gut. Oft will er einfach nichts. Vor allem abends am liebsten nur die Brust und auch mittags wird meist nur gegessen, wenn er dabei spielen und matschen darf. Nach der Beikost-Zeit müssen wir wohl renovieren ;-)

    LG
    Anna (Zauberhafte Drachenkinder)

    AntwortenLöschen